Sonderpädagogik studieren im Fernstudiengang

Die Arbeit mit Menschen ist vielseitig. Jede Altersklasse deckt gleich mehrere Berufsgruppen ab. Der Beruf des Sonderpädagogen oder Sozialarbeiters bietet Ihnen maximale Freiheit, sich auf Ihre Zielgruppe festzulegen.
Der Bedarf an diesen speziell ausgebildeten Fachkräften in unserer Gesellschaft ist hoch, da die Integration von hilfsbedürftigen Menschen eine immer größere Bedeutung einnimmt. Sonderpädagogen kommen vorrangig in den Bereichen Bildung und Erziehung zum Einsatz, medizinisches Hintergrundwissen ist nicht notwendig.
Die Funktion von Sozialarbeitern besteht vielmehr darin, als Bezugsperson zwischen der zu betreuenden Person, Angehörigen und Medizinern zu vermitteln.
Lernen Sie hier das Berufsbild des Sonderpädagogen im Detail kennen und ermöglichen Sie beeinträchtigten Menschen einen ganz normalen Alltag.

 

Der Beruf des Sonderpädagogen

Als Sonderpädagoge sind Sie darauf spezialisiert, Menschen mit Beeinträchtigungen aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Vorrangig kommen Sie in Kindergärten oder Förderschulen zum Einsatz, wobei sich das Tätigkeitsfeld von Sozialarbeitern nicht zwangsläufig auf die Arbeit mit Kindern konzentriert.
So ist die Arbeit mit Erwachsenen, welche unter bestimmten Einschränkungen leiden, ein weiteres Einsatzgebiet von Sozialpädagogen.
Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt darin, Wissen zu vermitteln und die Abläufe im Alltag möglichst unkompliziert zu gestalten.
Sie nehmen sich den individuellen Begebenheiten des Einzelnen an und konzentrieren sich darauf, persönliche Stärken auszubauen und zu stärken. Der Ausbildung des Selbstbewusstseins kommt ebenfalls eine bedeutende Rolle bei.
Der Kontakt mit engen Bezugspersonen innerhalb der Familie sowie behandelnden Ärzten ist dabei unverzichtbar.
Der Arbeitsalltag von Sozialpädagogen ist täglich von neuen Herausforderungen geprägt und könnte abwechslungsreicher kaum sein.

Die Arbeit an Universitäten in den Bereichen Forschung und Lehre ist ebenfalls möglich.

 

Die Fakten

  • Monatslohn eines Sozialarbeiters: 5.600 CHF – 6.200 CHF
  • Persönliche Anforderungen: Einfühlungsvermögen, Freude an der Arbeit mit Menschen, Geduld, Kreativität, gute Beobachtungsgabe, Belastbarkeit
  • Vorbildung: Hochschulzugangsberechtigung oder Abitur/ Fachabitur, evtl. berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Bedarf dieses Berufs: Die Integration benachteiligter Menschen nimmt in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert ein. Daher werden Fachkräfte, welche diesen Schritt erst ermöglichen, auch in Zukunft dringend benötigt.

 

Sonderpädagogik als Fernlehrgang

Innerhalb des Studiums der Sonderpädagogik haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihre zukünftige Berufslaufbahn schwerpunktmäßig auf bestimmte Bereiche auszurichten.
Aufgrund der Vielseitigkeit ist es hilfreich, wenn Sie sich bereits vorab Gedanken darüber machen, ob Sie anschließend im Bereich der Frühförderung, Jugend- oder Erwachsenenhilfe aktiv werden möchten. Stellen Sie sich zudem die Frage, ob Sie sich eher für die Arbeit mit geistig oder körperlich benachteiligten Menschen interessieren.
Im Rahmen der nachfolgenden Semester entdecken Sie außerdem die Bereiche Psychologie und Medizin sowie die Ursachen und Zusammenhänge, welche zu Lernschwierigkeiten führen.

Im Fernstudium sind Sie zunächst allein für Ihren persönlichen Lernfortschritt verantwortlich. Per Post oder auf digitalem Wege erhalten Sie regelmässig neue Lehrmaterialien in Form von Studienheften. Zu jedem Ende eines Studienhefts finden Sie eine Einsendeaufgabe, welche zur Lernkontrolle dient. Ihr persönlicher Studienberater nimmt sich deren ausführlicher Kontrolle an und gibt darüber hinaus wertvolle Tipps zum besseren Verständnis.
Trotz der hohen Flexibilität sollten Sie die Tragweite eines Fernstudiums zu keiner Zeit unterschätzen. Schaffen Sie es nicht, kontinuierlich zu lernen, so kann es passieren, dass Sie schnell den Überblick verlieren. Machen Sie hingegen das Fernstudium zum festen Bestandteil Ihres Lebens, sind baldige Lernerfolge nahezu garantiert. Bei Fragen und Unklarheiten steht Ihnen Ihr persönlicher Studienberater jederzeit zur Verfügung, zudem treffen Sie auf dem Online-Campus immer auf ein offenes Ohr von einem Ihrer Mitstudenten.

 

Anbieter des Fernstudiums Sonderpädagogik in der Schweiz

 

Universität Freiburg

An der Universität Freiburg ist es möglich, den Studiengang Sonderpädagogik auf Bachelor sowie Master Niveau zu belegen. Das Studium zielt darauf ab, Ihnen alle notwendigen Kompetenzen zu vermitteln, um Menschen mit Beeinträchtigung in der Gesellschaft zu integrieren.
zur Website

 

HFH mit Standort Zürich

Der Bachelor Studiengang „Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.)” umfasst insgesamt sieben Semester im Fernstudium. Neben umfassenden buchhalterischen Kenntnissen haben Sie die Möglichkeit, sich im Studienverlauf auf die Arbeit mit Kindern zu spezialisieren.
Am Hochschulstandort Zürich haben Sie die Möglichkeit, sich mit Studenten auszutauschen sowie Prüfungen abzulegen.
zur Website

 

Anbieter des Fernstudiums Sonderpädagogik in Deutschland und Österreich

 

Apollon Hochschule

Im Bachelor Studiengang „Sozialmanagement“ erwerben Sie sowohl betriebswirtschaftliche als auch soziale Kompetenzen. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht nur auf die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, sondern auch auf dem Umgang mit älteren Patienten.

  • Dauer: Regelstudienzeit: 36 Monate, Verlängerung auf 48 Monate möglich
  • Kosten: Eine Gebührenübersicht finden Sie im Downloadbereich
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • zur Website

 

Euro-FH

Der Studiengang „Soziale Arbeit” kann ab Mai 2019 jederzeit an der Euro-Fh als Fernstudiengang belegt werden. Die Zulassung kann generell auch ohne Abitur erfolgen, da das Studium an keinen NC gebunden ist.

  • Dauer: 36 oder 48 Monate
  • Kosten: Nach unverbindlicher Registrierung erhalten Sie eine detaillierte Kostenübersicht
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

 

IUBH

Im Fernstudiengang „Pädagogik (DLBSAPAED”) lernen Sie die Grundzüge aus Bildung und Erziehung näher kennen und erhalten erste Einblicke in die Themengebiete der sozialen Arbeit. Die Teilnahme an diesem Lehrgang erfordert keine bestimmten Zulassungsbeschränkungen.

  • Dauer: mindestens ein Semester
  • Abschluss: Klausur im Umfang von 90 Minuten
  • zur Website

 

Fachhochschule des Mittelstands

Innerhalb des Fernstudiums „Soziale Arbeit & Management” erwerben Sie neben organisatorischen Fertigkeiten auch sogenannte Soft-Skills, welche Sie selbstbewusst auftreten lassen. Während Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, die staatliche Anerkennung zum Sozialarbeiter zu erlangen.

  • Dauer: 4 Jahre
  • Kosten: 255 Euro monatlich
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • zur Website

 

SRH Fernhochschule

Der Fernstudiengang „Soziale Arbeit” an der SRH Fernfachschule ist durch starken Praxisbezug geprägt. Innerhalb Ihres Studiums stehen Ihnen insgesamt fünf Spezialisierungsrichtungen zur Wahl. Nach Bestehen der Abschlussprüfung wird Ihnen außerdem die Berufsbezeichnung des staatlich anerkannten Sozialarbeiters verliehen.

  • Dauer: Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Kosten: 332 Euro monatlich, 13.944 Euro gesamt
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • zur Website

 

Diploma Hochschule

Das Fernstudium an der Diploma Hochschule kann jeweils zum Sommer- und Wintersemester begonnen werden. Gelegentliche Präsenzveranstaltungen sowie Online-Vorlesungen ergänzen das Selbststudium. Im Studienverlauf stehen Ihnen verschiedene Wahlbereiche zur Verfügung, dadurch verleihen Sie Ihrem Studium eine persönliche Note.

  • Dauer: 8 Semester
  • Kosten: 197 Euro monatlich, 10.071 Euro insgesamt
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) sowie die Berufsbezeichnung des/ der staatlich anerkannten Sozialpädagogen/in

 

Finanzielle Förderung für Fernstudierende

Ein Studium verursacht hohe Kosten, dies gilt sowohl für Präsenz- als auch für Fernstudiengänge jeglicher Fachrichtungen. Damit Ihnen die Finanzierung Ihres Studiums keine schlaflosen Nächte bereitet, sollten Sie sich bereits im Vorfeld um die Gewährung möglicher Fördermittel kümmern.
Grosser Beliebtheit erfreuen sich in der Schweiz kantonale Stipendien. Die Voraussetzungen dafür, ob Ihnen diese Gelder gewährt werden, regelt jeder Kanton eigenständig. Grundsätzlich ist der Antrag bei der kantonalen Stipendienstelle am Wohnort Ihrer Eltern einzureichen. Da die Bearbeitung meist über einen längeren Zeitraum andauert, sollten Sie mehrere Monate bis hin zu einem Jahr veranschlagen.
Diverse Stipendienrechner bieten Ihnen über das Internet die Möglichkeit, Ihre Chancen auf Gewährung eines Stipendiums realistisch einzuschätzen.

Private Stiftungen und Fonds erweisen sich zudem oftmals als willkommene Geldgeber, was die Finanzierung eines Studiums betrifft. Im persönlichen Gespräch lassen sich die hierfür notwendigen Konditionen problemlos vereinbaren.
Die Höhe der Auszahlung kann in Abhängigkeit Ihres Einkommens sowie Ihres Wohnorts variieren. Alleinerziehende, Waisen oder Studenten mit herausragenden Leistungen haben oftmals besonders gute Chancen, einen Zuschuss zum Studium zu erhalten.

Als durchaus vielversprechend erweist sich zudem die Anfrage bei Vereinen. Im schweizerischen Raum sind zahlreiche Vereine ansässig, wovon einige dazu geneigt sind, Studenten finanziell zu unterstützen. Auch hier ist es am einfachsten, sich über das Internet einen Überblick zu verschaffen.

Die Flexibilität des Fernstudiums verschafft Ihnen des Weiteren die Freiheit, haupt- oder nebenberuflich aktiv zu werden. Auf diese Weise erzielen Sie regelmäßig feste Einkünfte, welche ebenfalls zur finanziellen Entlastung beitragen.
Im besten Fall entspricht die gewählte Arbeitsstelle fachlich Ihrem Studiengang, sodass Sie sich parallel zum Studium erste Berufspraxis aneignen.

 

Alternativen zum Fernstudium

Berufsbegleitendes Master-Studium zum Schulischen Heilpädagogen

Der Master Studiengang „Schulische Heilpädagogik” an der pädagogischen Hochschule Luzern umfasst drei Jahre im Selbst- und Präsenzstudium.

 

Weiterbildung in „Begleitung von Menschen mit einer geistigen Behinderung”

Die zwei tägige Fortbildung des Anbieters Curaviva Weiterbildung am Standort Luzern vermittelt unverzichtbare Elemente zur Ausbildung persönlicher Fähigkeiten beeinträchtigter Menschen. Wenn Sie bereits Erfahrung im Umgang mit benachteiligten Menschen haben, ist die Weiterbildung bestens für Sie geeignet.

 

Fortbildung zum/ zur diplomierten Sozialpädagogen/in

Diese Umschulung des Anbieters „Agogis” richtet sich vor allem an Quereinsteiger mit einem qualifizierten Mittelschulabschluss oder ersten Erfahrungen im sozialpädagogischen Bereich. Die Fortbildung wird innerhalb der Schweiz an zahlreichen Standorten angeboten. Mit Bestehen der Maßnahme erhalten Sie den Abschluss des/ der „diplomierten Sozialpädagogen/in”.

 

Präsenzstudium Soziale Arbeit an der Hochschule St. Gallen

Dieser Studiengang ermöglicht Ihnen die Spezialisierung auf die Bereiche Sozialpädagogik oder Sozialpädagogik. Neben theoretischen Grundlagen besteht ein hoher Praxisbezug. Das Studium kann in Voll-, Teilzeit oder praxisbegleitend belegt werden.

 

Weiterbildung in Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf die Integration im Arbeitsalltag.
Dieses zwei- tägige Seminar an der Hochschule Luzern befähigt Sie dazu, sich genau für diese Rechte einzusetzen.

 

Ins Thema einlesen – die beste Literatur zum Thema

  • Rund um den Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung: Hintergrundinformationen – Fallbeispiele – Strategien (Besondere Schüler – was tun?) von Ulrich Harms
  • Einführung in die Heil- und Sonderpädagogik: Theoretische und praktische Grundlagen der Arbeit mit beeinträchtigten Menschen von Monika A. Vernooij
  • Lehrbuch diagnostischer Grundlagen der Heil- und Sonderpädagogik von Christina Reichenbach und Helge Thiemann

 

Quellen:

https://www.berufsberatung.ch/dyn/show/48625

https://www.fernstudium-kompakt.de/fernstudium-sonderpadagogik

https://insieme.ch/leben-im-alltag/in-der-schule/sonderpadagogik/